Implantologie

Behandlungsverlauf

Der Behandlungsverlauf wird am Beispiel einer Einzelzahnversorgung erläutert.

Der erste Schritt in der Implantatbehandlung ist ein Gespräch mit Ihrem Zahnarzt und eine sich daran anschließende sorgfältige Untersuchung.
Daraufhin erfolgt die eigentliche Implantat-Behandlung – das Zahnimplantat wird in den Kieferknochen inseriert. Dabei werden die gesunden Nachbarzähne nicht beschädigt.
Ist das Implantat in den Kieferknochen eingeheilt, so wird ein Aufbau in das Implantat eingesetzt. Auf den Aufbau wird die Krone befestigt. Damit dient der Aufbau als sichere Verbindung zwischen Implantat und Krone und stellt den künstlichen Zahnstumpf dar.
Der neue Zahn ist fertig. In der Regel werden Sie zu regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen gebeten, um die Funktionalität und die Ästhetik Ihres Zahnersatzes zu kontrollieren. Schließlich sollen Sie mit Ihren neuen Zähnen rundum zufrieden sein!
Die Alternative zu einem Zahnimplantat in dem hier beschriebenen Fall ist eine herkömmliche Brücke. Bei dieser Behandlungsmethode werden die gesunden Nachbarzähne abgeschliffen und die Brücke auf die Zahnstümpfe zementiert.

«